Unser Sheikh ist gestorben

sheikh-efendi-300

As-salâmu alaikum, Grüß Gott, pax vobiscum,

Unser Sheikh ist gestorben – lâ hawla wa lâ quwwata illâ bi-llâhi l-‘aliyyi l-‘azîm. Sheikh Muhammad Nazim Adil al-Haqqani, qaddasa Llâhu sirrahu, spiritueller Führer von Muslimen auf der ganzen Welt, 40. Sheikh in der Goldenen Kette des Naqshbandi-Ordens, ist im Alter von gerade 93 Jahren von dieser in eine andere Welt gewechselt. Möge der Herr der Welten ihn segnen und ehren (fâtiha).

sheikh-nazi-raji-ashmanUnser Sheikh, ein umwerfend wunderbarer Mensch, durch den Allah (s.w.t.) uns uns mit Schönheit, strahlendem Licht und himmlischen Ehren bekleidete, war zu uns wie ein Vater gewesen, und wir haben mit ihm und durch ihn die schönsten Dinge erlebt. Er hat in Konflikten auf meiner Seite gestanden und mich vor Anfeindungen neidischer Leute beschützt. Vor ein paar Wochen hatte er sich von mir, wie mir jetzt klar ist, im Bewußtsein seines baldigen Wegganges in wundersamer Weise verabschiedet – al-hamdu li-Llâh! – Möge Allah ihn segnen und ihm von allem das Beste geben! (fâtiha) – So oft hat er mir, als wir noch in Deutschland wohnten, über Brüder bestellen lassen: „Tell Dr. Salim, I miss him!“ Jetzt kann ich ihm nur sagen: „Yâ Sheikh Efendi, we miss you so much!“

Zwei Wochen vor seinem Weggang war er 93 Jahre alt geworden. Mein Geburtstagsgeschenk an ihn indes – die türkische Ausgabe eines Artikels über den Staufer Friedrich II. mit dem Titel „İmperator’un Tahtı’nda Bir Müslüman“ (deutsch: „Ein Muslim auf dem Kaiserthron“), über dessen englische Fassung („A Muslim on the Throne of the Holy Roman Empire“) er sich sehr gefreut hatte – konnte ihn, da er schon im Hospital in Lefkosia lag, leider nicht mehr erreichen.

Hier zur Erinnerung ein Tondokument unseres Sheikhs, eine unnachahmliche Rezitation  der kleinen Sure “Attakatur” (Euch beherrscht das Streben nach mehr, bis ihr die Gräber besucht).

 Eine merkwürdige Koinzidenz ist es wohl, daß wir gerade in dieser Woche das Vorwort zu einer bedeutenden Abhandlung über den Tod und die Wichtigkeit, seiner zu Lebzeiten zu gedenken, abgeschlossen haben, welche zur Zeit von unserem Drucker in Ungarn fertiggestellt wird. Es ist das 40. und letzte Buch des Hauptwerkes des Jahrtausendgelehrten Abû Hâmid Muhammad al-Ghazâlî „Erinnerung an den Tod und das Leben danach“ (Kitâb dhikr al-mawt wa mâ ba‘dahu), das noch wenige Tage lang (die eBook-Version wird schon ausgeliefert) zum Sonderpreis der Subskription erworben werden kann.

Wer etwas über das ungewöhnliche Leben Sheikh Nazim Efendis Genaueres wissen möchte, dem sei die Lektüre des “Weges der Meister” (S. 330 ff.) ans Herz gelegt.

 Mit der dringenden Empfehlung, häufig des eigenen Todes zu gedenken,

der Bitte, für die Seele unseres Sheikhs zu beten,

 und Grüßen von der Insel,

 wa s-salâm

 Salim

Comments (2)

  1. Muhtarram Daniela Petry

    Bismilliah …

    wunderschön geschrieben, Salim und Mohammad !

    Ich wünsche mir so sehr, daß wir um Mevlana glücklich zu machen, wirklich das tun worum er uns so lange bittet, denn es hat mir fast das Herz gebrochen als ich das las, daß er zu Sh. Bahauudin sagte, er hätte nicht genug getan.

    Unser Sultan war und ist ein ewig glänzender Juwel und noch näher mit uns jetzt als vorher.
    Trotzdem war ich sehr traurig, daß ich nicht wie geplant im Februar nach Lefke kommen konnte.

    Unser Sheikh war meine Familie so viele Jahre lang !

    Allah segne ihn tausendfach für seine unermüdliche Arbeit an uns allen, niemand war derart demütig und verständnisvoll, er war uns allen der beste Vater.

    Wa salam
    in Liebe

    Muhtarram

    Reply
  2. Mohammad Abdul Nur

    Bismillah rahmanir rahiem

    Ich trauere mit Euch um Euren und Unseren Verlust !

    Oh ALLAH , laß im Licht uns wandeln,
    laß uns gut und weise sein,
    laß uns , bis dies Leben endet,
    Deiner Liebe ganz uns weihn.
    Oh ALLAH gib uns Kraft zur Liebe
    Schenk uns Glauben , Zuversicht
    Segne uns mit Deinem Frieden,
    bis uns glänzt Dein höh’res Licht.
    Amin

    Ihm glänzt nun Sein höheres Licht !
    Das ist tröstlich…

    As-salaamu alaikum wah rahmatullahi wah barakatuhu

    Mohammad Abdul Nur

    Reply

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *